Einige Fundstück im Internetz in dieser Woche.

Der KI von Spotify ist dieses kleine, lustige Kunststück gelungen:

Spotify Playlist Ausschnitt
Automatisch erstellte Playlist mit „Waiting for the sun“ (Doors) und gleich danach „Here comes the sun“ (George Harrison)

Artikel

An introduction to bullet journaling and why it’s awesome! – ich bin eher elektronisch unterwegs, versuche es hin und wieder aber auch analog.

„Hört auf Nachrichten zu lesen“ (Buchtipp) – mach ich schon – ich lese nicht mehr so viele Nachrichtenartikel wie früher. Sind meist nicht wirklich relevant. Wichtiges erfährt man auch so.

„8 Non-Programming Books That Will Boost Your Programmer Career“

What Is the Most Valuable Thing You Can Learn in One Hour? – Interessante Themen: Kochen, Erste Hilfe, „Cable Management“…

„A history of end-to-end encryption and the death of PGP“ – Ach PGP, hab ich, aber habe gerade mal einen Kontakt, der das wirklich nutzt. Warum PGP tot ist.

Buch

Hirschhausen, Esch: „Die bessere Hälfte“ – dass die zweite Lebenshälfte für die meisten Menschen toll ist, trotz zunehmender gesundheitlicher Probleme. Die Glückskurve zeigt meist nach oben.

Social Media

A Readings Journal: Let the #BOTIs hit the floor!“ – Über Schwierigkeiten beim Personal Knowledgemanagent und dem endlosen Akkumulieren von Informationen. Diese pro Zeiteinheit eingrenzen (best of week, best of month, best of quarter, best of year etc.)

Video

(Software-Entwicklungsserie) Kleine Videoserie über Eigenschaften von Software-Tests:

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5LOdKDqdWYU

Die offizielle Version der CURÆTION-25 Show (The Cure) lag unterm Weihnachtsbaum 🙂

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YqP65E-fUlA&

The Cure feierten die Veröffentlichungen ihres Albums „Disintegration“ vor 30 Jahren mit 5 Shows in der Oper in Sydney. Die letzte Show wurde weltweit live gesendet. Man kann sie jedoch auch im Nachhinein ansehen.

„Disintegration“ ist für mich ihr bestes Album und das beste Musik-Album überhaupt.

Der erste Teil der Show sind Demos und B-Seiten. Ich bette den 2. Teil mit dem eigentlichen Album ein:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/z9uSPf9WDbw?t=3287

Enjoy.

Trackliste:

54:42 Plainsong
59:25 Pictures of You
1:06:44 Closedown
1:11:00 Lovesong
1:14:40 Last Dance
1:19:52 Lullaby
1:24:46 Fascination Street
1:29:47 Prayers for Rain
1:35:34 The Same Deep Water as You
1:44:47 Disintegration
1:53:11 Homesick
2:00:16 Untitled

und der 1. Teil:

17:20 Delirious Night (Demo)
23:44 Fear of Ghosts (B-Seite)
30:55 No Heart (Demo)
34:20 Esten (Demo)
38:19 2 Late (B-Seite, Empfehlung)
41:09 Out of Mind (B-Seite)
44:45 Babble (B-Seite)

und es gibt noch einen 3. Teil

2:10:55 Burn (Filmmusik für The Crow)
2:17:52 Three Imaginary Boys
2:21:30 Pirate Ships (Wendy Waldman cover)

Am 16.02.2008 rockte The Cure das Berliner Velodrom. Momentan ist die Band ein Quartett – einen Keyboarder brauchen sie wohl gerade nicht. Im September soll es ein neues Album geben, bis dahin gibt es seit Mai jeden Monat eine Single: Mai „The only one„, Juni „Freakshow„, Juli und August: noch offen. Hier gibt es mehr Infos zum Konzert.

Einige Tage später sah ich The Mission UK auf ihrer Abschiedstournee. Ich wusste gar nicht, dass die so rocken! Schade schade, dass es keine weitere Show mehr geben wird… Hier ist ein kleines Foto.